Die Idee

Als echter Berliner lag es Frank Zander schon seit den 70er Jahren sehr am Herzen, den eigenen Kiez zu unterstützen, sich einzumischen und auf die bedürftigen Menschen zuzugehen: „Mir geht’s gut und ich hab‘ ne tolle Familie, da kann man ruhig was abgeben…“ Bis heute ist der erfolgreiche Musiker, Schauspieler und Entertainer auf dem Boden geblieben und sieht es als Selbstverständlichkeit, seine Popularität auch für soziale Zwecke zu nutzen. Die erste Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige fand 1995 statt und wurde von ca. 300 Gästen besucht. 20 Jahre später ist seine Feier eine der wichtigsten Veranstaltungen Berlins und organisatorisches Großprojekt mit ca. 3.000 Gästen. Die Feier dient mittlerweile als Vorbild für viele ähnliche Veranstaltungen in ganz Europa.

Wie alles begann

Wie alles begann

1995 veranstaltet Frank Zander mit seiner Familie für 300 Obdachlose im Schloss Diedersdorf zum ersten Mal ein Weihnachtsessen. Inspiriert wurde er von Bruce Springsteen, der in seiner Heimat zur Präsentation seiner neuen CD mal nicht die üblichen Promis und Pressevertreter einlud, sondern die ärmsten der Armen. Zanders Weihnachtsfeier sollte erst auch zur CD Präsentation dienen, […]

Hintergründe

Hintergründe

Unterschieden wird in die beiden Begriffe Obdachlosigkeit und Wohnungslosigkeit. Die Begriffsdefinition der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, abgeleitet von der Europäischen Typologie von Obdachlosigkeit, Wohnungslosigkeit und prekärer Wohnversorgung lautet wie folgt: Obdachlosigkeit „Als obdachlos gelten Menschen, die auf der Straße leben, an öffentlichen Plätzen wohnen, ohne eine Unterkunft, die sich in Verschlägen, Parks oder unter Brücken etc. aufhalten. Obdachlos […]

Prominente Helfer

Prominente Helfer

Jedes Jahr helfen Schauspieler, Sänger, Politiker, Sportler und andere Prominente Frank Zander und seinem Team bei der Verteilung der 3.000 Gänsekeulen. Für Marcus Zander, der die Organisation leitet, ist aber die innere Einstellung der „Promis“ sehr wichtig und nicht jeder, der anklopft darf mitmachen: „Gerade die prominenten Helfer haben eine besondere Verantwortung an diesem Tag, […]

Am 26. Januar 2012 erhielt Frank Zander den B.Z.-Kulturpreis. Ausgezeichnet wurden insgesamt acht Persänlichkeiten und , die sich in der Berliner Kulturszene eingesetzt und zu deren Vielfalt beigetragen haben. Neben Frank Zander wurden Marcel Reich-Ranicki, Marina Abramovic, Senta Berger, der Club "Berghain, Wladimir Kaminer, die Kammerakademie Potsdam und Roland Kaiser geehrt.

Ehrungen

Für sein soziales Engagement wurde Frank Zander mehrfach geehrt. Darauf ist der Ur-Neuköllner sehr stolz, weil ihm diese Ehrungen u.a. die Möglichkeit geben Nachahmer zu finden, neue Sponsoren anzusprechen und auf Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen.

Interview

Interview mit Frank Zander

Auch dieses Jahr werden Sie wieder mit Ihrer Familie, Freunden, Sponsoren und Helfern ein großes Weihnachtsfest für Obdachlose und Bedürftige im Estrel Berlin geben. Sind Sie stolz, bedürftigen Menschen schon so oft Freude beschert zu haben? Na klar bin ich stolz, aber nicht nur auf mich, sondern auf alle, die mitmachen: Meine Familie, meine Freunde, […]