Frank hilft!

Hier informieren wir Sie über weitere Projekte, die wir neben der Weihnachtsfeier für Obdachlose, realisieren und unterstützen können. Die Menschen auf den Straßen Berlins benötigen das ganze Jahr über Hilfe und die Einrichtungen sind mit ihren Mitteln oft so knapp, dass wir uns freuen, wenn wir hier und da finanziell unter die Arme greifen können.

Arbeiten auch Sie in einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe und benötigen für Neuanschaffungen oder geplante Projekte unsere Unterstützung? Dann schreiben Sie an Ina Zimmermann vom diakonischen Werk Berlin Brandenburg unter : zimmermann.i(at)dwbo.de

 

Previous
Next

NEUE KÜCHE FÜR DIE TAGESSTÄTTE FÜR WOHNUNGSLOSE „AM WASSERTOR“

Am 30.04.2021 waren wir in der Kreuzberger Tagesstätte für Wohnungslose am Wassertor, denn wir haben uns entschieden diese Einrichtung mit einer größeren finanziellen Summe in Höhe von 20.000 Euro zu unterstützen. Hier wird dringend eine neue Küche und ein neuer Herd gebraucht, denn der bisherige Herd ist alt und mehrfach provisorisch repariert und schafft es einfach nicht mehr täglich für über 60 Menschen zu kochen! Wir werden, sobald alles fertig ist, nochmal bei der Einrichtung vorbei schauen und euch zeigen, wie sich alles verändert hat. Wir ziehen unseren Hut vor der Einrichtungsleiterin Doreen Glamann und ihrem Team. Was sie hier mit wirklich begrenzten Mitteln auf die Beine stellen, ist beeindruckend und voller Herzenswärme! Wir sind froh, hier helfen zu können und drücken für die Umbauarbeiten alle Daumen!

UNTERSTÜTZUNG FÜR WEIHNACHTSFEIERN IN WOHNUNGSLOSENTAGESSTÄTTEN

Die zahlreichen Wohnungslosentagesstätten der Stadt machen, soweit es Ihnen möglich ist, auch kleine Weihanchtsfeiern mit ihren Gästen. Hier konnten wir mit „Frank hilft“ 14 Einrichtungen bunt in Berlin verteilt mit je 500 € unterstützen und somit ihre Weihnachtsfeier ein kleines bisschen schöner machen.

FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG FÜR DEN KAUF VON SCHLAFSÄCKEN

Die GEBEWO – Soziale Dienste – Berlin gGmbH unterhält verschiedenste Einrichtungen für Menschen in besonderen Notlagen und somit auch diverse Einrichtungen und Projekte der Wohnungslosenhilfe. Auch von hier kam ein Hilferuf, denn es wurde eine finanzielle Unterstützung für die Anschaffung von Schlafsäcken und technischen Geräten dringend benötigt. Wir konnten mit 2.500 € einen Teil dazu beitragen, dass diese dringend notwendigen Dinge gekauft werden konnten.

UNTERSTÜtZUNG DES FOODTRUCK INCLUSINE

Im Dezember 2020 haben wir einen weiteren Foodtruck unterstützt. Und zwar das Projekt InClusine vom Johannesstift der Diakonie. Dank der Unterstützung von „Frank hilft“ mit insgesamt 1.500 € konnte der Foodtruck insgesamt 12 Termine wahrnehmen und Essen an die Bedürftigen verteilen. Natürlich war Frank Zander auch selbst einen Tag vor Ort und hat fleißig Geschenktüten an die Gäste verteilt

UNTERSTÜTZUNG SUPPENBUS DER BERLINER STADTMISSION

Im Dezember 2020 konnten wir der Berliner Stadtmission einen Scheck über 21.000 € überreichen. Dringend benötigt wurde dieses Geld für den Erhalt des Suppenbuses der Stadtmission, der während der Corona-Zeit das Essen zu den Bedürftigen auf die Straße gebracht hat, da zahlreiche Einrichtungen coronabedingt ihr Angebot herunterfahren mussten. Zur Scheckübergabe trafen sich (v.l.n.r.) Barbara Eschen (Direktorin der Diakonie), Frank Zander, Christian Ceconi (Theologischer Vorstand Berliner Stadtmission)

UNTERSTÜTZUNG "RAMBLER STUDIOS" / MULTIFUNKTIONS-OUTDOOR-RUCKSÄCKE

Das Rambler Studio Berlin ist ein Projekt der Jugendsozialarbeit mit offenem Design-Kreativ-Angebot unter dem Dach der Neue Chance gGmbH, einem Projekt des Diakonischen Werkes Berlin Brandenburg. Mit dem Ziel einen Multifunktions-Outdoor-Rucksack zu entwickeln und umzusetzen, der den Bedürfnissen von wohnungslosen und obdachlosen Menschen gerecht wird, wurde hier gemeinsam mit Betroffenen und Kreativen ein „Rucksack voller Ideen“ angefertigt. Mit insgesamt 10.000 € konnten wir die Fertigstellung von Prototypen realisieren und hoffen nun, dass der Rucksack in Serie geht und es weitere Unterstützer für dieses großartige Projekt gibt. Ziel ist es bis zu 3.000 Stück davon herzustellen – wir drücken die Daumen.

MOBILES BAD FÜR DIE KÄLTEHILFE-NOTÜBERNACHTUNG

Im Oktober 2020 konnten wir für die Kältehilfe-Notübernachtung in der Residenzstraße über „Frank hilft“ ein mobiles Bad organisieren. Wichtig war dies um zu ermöglichen, dass mehr Menschen das Angebot der Notübernachtung aufgrund von Corona-Beschränkungen nutzen können. Die kurzfristig geplante Hilfe verlängerte sich immer weiter, da dies eine wirkliche Erleichterung für die Einrichtung war. So konnten wir hier mit knapp 8.000 € die Hilfe über den kompletten Winter strecken und der Notübernachtung eine wichtige Stütze sein.

UNTERSTÜTZUNG DES CARITAS FOODTRUCK / MAMA AND SONS

Als wir Mitte Oktober 2020 nicht so recht wussten, was wir als Alternative zu unserer Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige im Estrel Berlin machen können, kam ein Anruf von der Caritas genau richtg. Sie erzählten uns vom Caritas Foodtruck von Mama & Sons, der schon ein paar Monate für Obdachlose Essen verteilt, da coronabedingt das Essensangebot für die Ärmsten der Armen sehr eingeschränkt war. Der Foodtruck stand vor dem Aus, das es an finanziellen Mitteln fehlte ihn weiterzubetreiben. Wir mussten nicht lange überlegen, konnten 20.000 € von „Frank hilft“ ganz kurzfristig zur Verfügung stellen und wussten – das ist der Beginn einer ganz wunderbaren, langfristigen Zusammenarbeit. Wir trafen uns mit dem Erzbischof und der Direktorin der Caritas und besprachen bei einem Besuch vor Ort alle Details. Daraus entstanden ist eine wunderbare Kooperation, eine tolle „Weihnachtsfeier mit Frank *on Tour“-Woche und die monatelange Finanzierung des Foodtrucks, der auch ein Jahr später weiter täglich das Essen an Bedürftige verteilt. Der Caritas Foodtruck und das Team von Mama & Sons sind uns richtig ans Herz gewachsen. Wir freuen uns auf weitere Touren mit euch!